B i o g r a f i e

„Zurück zur Kunst!“ lautet das Credo des Dirigenten Olaf Katzer. Menschlichkeit, Ursprünglichkeit und künstlerische Authentizität möchte er in seinen musikalischen Interpretationen miteinander verbinden - über Epochengrenzen hinweg, vermittelnd zwischen unterschiedlichen stilistischen und ästhetischen Ausrichtungen, und auch unter den Menschen und ihren facettenreichen Kulturen.

 

Geboren 1980 im Rheinland, studierte Olaf Katzer Musik und Psychologie in München, Weimar und Dresden. Bereits während des Studiums gründete er 2007 das Ensemble AUDITIVVOKAL DRESDEN, welches er seitdem künstlerisch leitet und über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht hat. Über 60 Ur- und Erstaufführungen, Gastspiele bei zahlreichen Festivals und Rundfunkaufnahmen dokumentieren sein Engagement für die „zeitgenüssliche“ Vokalmusik. Im transdisziplinären Austausch mit Sängern, Instrumentalisten, Tänzern, Komponisten, Malern, Regisseuren und Wissenschaftlern entwickelt er in nachhaltigen und unkonventionellen Programmgestaltungen eine zeitgemäße Ensemblekunst für das 21. Jahrhundert.

Darüber hinaus erhält der junge Dirigent Einladungen von Klangkörpern wie dem RIAS Kammerchor, dem SWR Vokalensemble Stuttgart, dem MDR Rundfunkchor und dem Dresdner Kammerchor, welchem er von 2010 bis 2015 als Erster Dirigent vorstand und ihm seither als Gastdirigent verbunden ist. Zahlreiche Erkenntnisse in verschiedenen Aufführungspraktiken gewann er in der Zusammenarbeit mit renommierten Dirigenten wie Christopher Hogwood, Vaclav Luks, Reinhard Goebel oder Christian Thielemann.

Auf instrumentalem Gebiet arbeitet Olaf Katzer mit dem Dresdner Barockorchester, der Elblandphilharmonie Sachsen und dem Ensemble Moto Perpetuo New York.

Das Vermitteln von Musik ist Olaf Katzer eine Herzensangelegenheit. Von 2008 bis 2012 unterrichtete er Chorleitung am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt/Main. Seit 2011 ist er als Dozent für Chordirigieren an der Hochschule für Musik Dresden tätig, seit dem Studienjahr 2015/16 in Funktion des Vertretungsprofessors für Chordirigieren. Dabei hat er auch die Leitung des Hochschulchores inne, mit dem er im laufenden Jahr Mendelssohn Bartholdys Elias zur Aufführung bringen wird.

Workshops leitete er auf Einladung der Manhattan School of Music in New York, an der Universidad Catolica Santiago de Chile und am Conservatório das Música in Belo Horizonte. Ferner übernahm Olaf Katzer in den letzten Jahren die Intendanz des Meißner Chorfestivals und die Leitung des Jungen Ensembles Dresden. Beide Tätigkeiten verbindet er mit einer Suche nach einer „Aura des Besonderen“, die eine zeitgemäße Ensemblekultur und die Lust am Singen den Menschen näherzubringen sucht.